Wie wir uns finanzieren?

Fröhlich und freiwillig!

Die Mitglieder und Freunde der Bethelkirche tragen mit freiwilligen Spenden gemeinschaftlich alle Aktivitäten der Bethelkirche. Dabei empfehlen wir zur Orientierung den Zehnten. Grundsätzlich aber gilt für alle das Bibelwort:

Ein jeder gebe, wie er es sich im Herzen vorgenommen hat, nicht mit Unwillen oder aus Zwang; denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.

Wir wollen als Kirche im Hier und Jetzt Gutes tun mit den uns anvertrauten Mitteln. Damit beschäftigen wir zum Beispiel unsere hauptamtlichen Mitarbeiter, beschaffen Arbeitsmaterialen für die vielfältigen Gemeindegruppen, schulen unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter, unterstützen regelmäßig Hilfsprojekte in der Welt, finanzieren jährlich eine Stelle für ein freiwilliges soziales Jahr, erhalten Gebäude und Infrastruktur in der Stuttgarter Forststraße, und vieles andere mehr.

 


 

Sie möchten unsere Arbeit finanziell unterstützen?

Das freut uns sehr!

Jeder einzelne Beitrag hilft, ein klein wenig am Reich Gottes mitten im Stuttgarter Westen mitzubauen. Wir verwenden Ihre Spenden zum Beispiel für Spiel- und Bastelmaterial, Noten, Arbeitshefte, Kissen, Rutschen, Tische, Stühle, Musikinstrumente, Bibeln, Kerzen, Kirchendeko, Wärme und Licht, Kopierer, Mitarbeiterschulung und viel viel mehr.

  • Mit 5 Euro ermöglichen Sie z.B. ein Mittagessen für jemanden, der sich das nicht selbst leisten kann 
  • Mit 10 Euro ermöglichen Sie z.B. eine riesengroße Packung Buntstifte für die Kinderkirche am Sonntag
  • Mit 20 Euro ermöglichen Sie z.B. einen großen Karton Kopierpapier für die Arbeit der Gruppen

Die Bethelkirche ist als kirchliche und gemeinnützige Institution anerkannt. Ihre Spenden können Sie daher im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung steuerlich absetzen.

Herzlichen Dank! Oder wie wir hier im Süddeutschen sagen: Vergelt’s Gott!

  • 2016 05 29 spenden allgemein

    Einmalige und regelmäßige Spenden für die

    vielfältige Arbeit der Bethelkirche

    überweisen Sie bitte auf unser Gemeindekonto:

     

    Zahlungsempfänger, Bank, IBAN und BIC
    Ev.-Freik. Gmd. Stuttgart eV (Bethelkirche)
    Spar- und Kreditbank Bad Homburg
    DE13 5009 2100 0000 0146 05
    GENODE51BH2
    Betrag in Euro
    Höhe Ihrer Spende
    Verwendungszweck
    Spende fd Arbeit der Bethelkirche
    Ihr Name und Ihre Anschrift für die Spendenbescheinigung
  • 2016 05 29 spenden modernisierung

    Einmalige und regelmäßige Spenden für die

    Modernisierung der Bethelkirche

    überweisen Sie bitte auf unser Baukonto:

     

    Zahlungsempfänger, Bank, IBAN und BIC
    Ev.-Freik. Gmd. Stuttgart eV (Bethelkirche)
    Spar- und Kreditbank Bad Homburg
    DE88 5009 2100 0000 0146 13
    GENODE51BH2
    Betrag in Euro
    Höhe Ihrer Spende
    Verwendungszweck
    Spende Modernisierung
    Ihr Name und Ihre Anschrift für die Spendenbescheinigung

Die Bethelkirche ist als Evangelisch-Freikirchliche (Baptisten-) Gemeinde Stuttgart e.V. vom Finanzamt Stuttgart-Körperschaften unter der Steuernummer 99015/21982 als gemeinnützig anerkannt.

Wir erstellen i.d.R. pro Spender einmal pro Jahr eine schriftliche Sammelspendenbescheinigung, die wir im ersten Quartal des Folgejahres zustellen.

  • Bethelkirche kompakt
  • bethelkirche foto forststrasse

    Wir sind die Bethelkirche:
    Das Wort "Bethel" ist hebräisch und heißt: Haus Gottes. Es weist also auf unser Gebäude hin. Unsere Kirche soll ein Ort sein, an dem Menschen mit Gott und untereinander Gemeinschaft haben.
    Das Wort Kirche weist auf die hin, die dort hineingehen. "Kirche" ist griechisch und bedeutet: Zum Herrn gehörig.
    Wir sind eine Evangelisch-Freikirchliche (Baptisten-) Gemeinde:

    Wir sind "evangelisch" weil wir das Evangelium, die gute Nachricht von Jesus Christus und der Liebe Gottes, allen Menschen in Wort und Tat weitergeben wollen. Das heißt, die Bibel und insbesondere das Neue Testament ist für unser Leben wichtiger Maßstab. Wir glauben, dass sie uns Hilfe für unser Leben ist - privat, im Miteinander und mit Gott.

    'Evangelium' bei Wikipedia nachschlagen
    'Evangelisch' bei Wikipedia nachschlagen

    Die freie Entscheidung des Einzelnen wird groß geschrieben. Bei uns werden nur solche Menschen Kirchenmitglieder, die sich selbst dafür entschieden haben. Auch als Ortsgemeinde sind wir eigenverantwortlich, d.h. frei von jeglicher "Kirchenhierarchie".

    'Freikirche' bei Wikipedia nachschlagen

    Getauft werden nur Menschen, die sich persönlich dafür entscheiden und die mit uns an den Gott glauben, von dem in der Bibel die Rede ist. Diese Taufe, die "Gläubigentaufe", hat den Baptisten auch ihren Namen eingebracht. Der Name ist griechisch und bedeutet "Täufer".

    'Baptisten' bei Wikipedia nachschlagen
    'Baptisterium' bei Wikipedia nachschlagen

    "Allein geht man ein...", das trifft auch für den Glauben zu. Wir wollen unseren Glauben nicht alleine leben, sondern gemeinsam mit Gott feiern (Gottesdienst), von Jesus lernen und ihm nachfolgen (Jüngerschaft), die gute Nachricht weiter geben (Evangelisation), anderen Menschen helfen (Diakonie) und unsere Erfahrungen, Probleme und Freuden mit anderen Menschen teilen (Gemeinschaft).